1. Zurück

13.10.2022 - Groß-Enzersdorf

AllThingsTalk Konnektivität+: ALSO startet End-to-End-IoT-Anwendung

Mit der Aufnahme der grenzüberschreitenden AllThingsTalk Connectivity+ in den ALSO Cloud Marketplace (ACMP) bietet der Technologieanbieter Channel-Partnern nun die Möglichkeit, IoT-Anwendungen nahtlos zu vermarkten, bereitzustellen und zu verwalten. Von der Hardware über die Datenübertragung bis hin zur Datenaggregation und Visualisierung – jedes Element kommt aus einer Hand. AllThingsTalk Connectivity+ enthält ein Konnektivitäts-Dashboard, das Kunden volle Transparenz über ihre Konnektivitätsnutzung bietet und es ihnen ermöglicht, das Abonnement jeder SIM-Karte individuell zu verwalten. Der Zugriff ist ab der ersten SIM-Karte verfügbar, wodurch die Anwendung für alle Anwendungsfälle relevant ist, die vom Proof of Concept (PoC) bis zur vollständigen Projektbereitstellung reichen. AllThingsTalk Connectivity+ kann von den Channel-Partnern vollständig gebrandet werden.

Es ermöglicht MSPs, ihr Portfolio erheblich zu erweitern, ihre eigenen Dienste zu integrieren und den über den ACMP bezogenen IoT-Konnektivitätsdienst vollständig zu verwalten und in Rechnung zu stellen. MSP-Kunden können den Datenverbrauch in Echtzeit verfolgen und erhalten so volle Transparenz über Nutzung und Kosten. Factoring ist sowohl zeit- als auch verbrauchsbasiert und hebt As-a-Service-Verträge auf ein neues Level.

Das Angebot ist ebenso relevant für Hardwarehersteller und Anwendungsentwickler, die Konnektivität in ihre Geräte oder Anwendungen integrieren können. Über den ALSO-Kanal können sie neue Kundengruppen ansprechen und flexible Tarifpläne für bestimmte Märkte erstellen. Telekommunikationsbetreiber können entweder ihr Netzwerkangebot mit AllThingsTalk Connectivity+ integrieren oder mit ALSO zusammenarbeiten, um differenzierte IoT-Konnektivitätsangebote zu vermarkten.

Stefaan Top, Director IoT Solutions bei ALSO, erklärt: "Wir haben ein integriertes Ökosystem aus drei Plattformen geschaffen: Zuerst der ACMP für das Abonnementmanagement. Zweitens die Connectivity Management Platform, die vollständig in den ACMP integriert ist. Und drittens die IoT-Plattform AllThingsTalk, bei der alle Daten für den Endkunden aggregiert und visualisiert werden. Beginnend mit einem Konnektivitätsangebot für die Asset-Nachverfolgung werden wir AllThingsTalk Connectivity+ um zusätzliche Vorschläge erweitern, um die Kundenbedürfnisse bestmöglich zu erfüllen."

Kontakt

FÜR PRESSEFRAGEN:

Beate Flamm
+49 151 61266047
beate.flamm@also.com