1. Zurück

28.03.2019 - Emmen

Zukunft Streaming Services: ALSO bietet neue Virtualisierungsplattform

Der Markt für Streaming Services wächst. Geht es nach den grossen Technologiekonzernen und Content-Providern, werden Inhalte, etwa im Entertainmentbereich, in ein paar Jahren hauptsächlich gestreamt. Der Content kommt dann aus der Cloud, der Zugriff erfolgt über Plattformen. ALSO bietet seinen Partnern nun eine hocheffiziente Plattform-Technologie an, mit der das Cloud-Streaming sowohl von Videos, Musik und Online-Spielen, als auch für die Virtualisierung von datenintensiven B2B-Anwendungen, wie etwa für das 3D-Printing, in ganz Europa wesentlich attraktiver, schneller und kostengünstiger wird. Virtualisiert werden können alle Inhalte und jede Software – vollkommen unabhängig vom Anbieter. Damit wird es für Service-Provider und Telekommunikationsanbieter möglich, ihre Inhalte auf Basis von Subscription-Modellen anzubieten – vergleichbar mit den Angeboten weltweit führender Technologieunternehmen. Nutzer können so Inhalte bequem abonnieren, kaufen oder leihen und auf allen internetfähigen Geräten abrufen – und zahlen nur für das, was sie wirklich nutzen.

Die Virtualisierung von Inhalten - egal ob Spiele, Video, Audio oder datenintensive Anwendungen – nimmt mit dem Siegeszug des Cloud Computing massiv zu. ALSO hat diesen Trend bereits sehr früh erkannt und im Rahmen der Technologiepartnerschaft mit dem spanischen Streaming-Spezialisten Ludium Lab massiv in die Entwicklung einer Plattform-as-a-Service Lösung für Virtualisierung investiert.

«Mit der neuen Virtualisierungsplattform werden wir unsere Technologieführerschaft als Full Service Provider auch in diesem Segment weiter ausbauen» sagt Gustavo Möller-Hergt, CEO der ALSO Holding AG (SIX:ALSN). «Mit dieser Lösung können unsere Partner ihren Kunden Cloud-basiertes Streaming unterschiedlichster Inhalte als Subscription anbieten. Wir haben damit die technologischen Weichen gestellt, um gemeinsam mit unseren Partnern möglichst frühzeitig von diesem am schnellsten wachsenden Bereich der Entertainment-Industrie profitieren zu können.»

Die Virtualisierungsplattform erlaubt es, Inhalte in einer sehr hohen Qualität (FULL HD) mit sehr niedrigen Latenzen und sehr wenig Rechenkapazität aus der Cloud zur Verfügung zu stellen. Die Nutzer können damit Inhalte On Demand abonnieren, kaufen oder leihen - in exzellenter Bild- und Audioqualität. Gegenwärtig gibt es kein vergleichbares Produkt auf dem Markt mit einem auch nur annähernd so guten Preis-/Leistungsverhältnis. Gestreamt werden kann direkt über alle internetfähigen Geräte.

ALSO bietet die Plattform insbesondere für Kunden aus dem Service-Provider- und Telekommunikations-Markt an sowie für Etail- beziehungsweise Retail-Kunden. Virtualisiert werden kann jede Software – vollkommen unabhängig vom Anbieter, so zum Beispiel Highperformance-Software, etwa für den ebenfalls stark wachsenden 3D-Printing Markt, für CAD-Software oder auch für Legacy Software-Anwendungen. Damit wird es für die Partner möglich, ihre Inhalte auf Basis von Subscription-Modellen anzubieten – vergleichbar mit den Angeboten weltweit führender Technologieunternehmen.

Die neue Virtualisierungsplattform von ALSO ist damit auch eine Einladung an europäische Content-Provider, ihre Inhalte auf der Plattform zu platzieren, um gemeinsam eine europäische Cloud-basierte Content-as-a-Service Plattform aufzubauen.

Direkter Link zur Medienmitteilung: https://also.com/goto/20190328de

Ansprechpartner

Ihre Ansprechpartner für alle Pressefragen:

Manuela Rost-Hein
+49 211 95412160
also.press@ketchumpleon.com