1. Zurück

18.03.2020 - Emmen

Folgen von Corona: ALSO handelt

Wie bereits am 16. März angekündigt, bietet ALSO ihren Resellern schnelle und unbürokratische Hilfe an. “Der Service stieß auf große Resonanz und führte bereits zu einer Reihe von Gesprächen und Maßnahmen. Neben der Überbrückung kurzfristiger Liquiditätsengpässe eröffnet das Unternehmen insbesondere kleineren Unternehmen die Möglichkeit, sich kompetent und individuell über lokal anwendbare Unterstützungsmassnahmen zu informieren” erklärt Gustavo Möller-Hergt, CEO der ALSO Holding. So bieten viele europäische Länder inzwischen verschiedene Formen von Staatshilfen an, die die Auswirkungen des Coronavirus abfedern sollen. Solche Massnahmen beinhalten u.a. Staatskredite, steuerliche Liquiditätshilfen oder flexible Kurzarbeitsregelungen.

Über die zentrale Mailadresse support4corona@also.com stellt ALSO gern Kontakt zu Experten her, die verschiedene Möglichkeiten vorstellen und Hinweise zum Antragsverfahren geben. Dieser Informationsservice ist für die ALSO Reseller kostenlos. Sofern eine vertiefte Rechtsberatung erforderlich wird, kann ALSO lokale Rechtsanwälte empfehlen, die dann vom Reseller direkt beauftragt werden.

Direkter Link zur Medienmitteilung: https://www2.also.com/press/20200318de.pdf

Kontakt

FÜR PRESSEFRAGEN:

Manuela Rost-Hein
+49 151 14040215
manuela.rost-hein@also.com