1. Zurück

Erhöhung der Produktivität mit Wrike

ALSO hat seinen Cloud-Marktplatz um die Anwendung Wrike erweitert. Wrike hebt kollaboratives Arbeiten zwischen Teams und die Planung von Prozessen und Projekten auf eine neue Stufe. Mit Wrike können Unternehmen sich abteilungsübergreifend erfolgreich auf ihre Ziele ausrichten und passgenaue Ergebnisse erzielen.

Wrike ermöglicht es Teams, in einem digitalen Raum zusammenzuarbeiten und komplexe unternehmensweite Projekte effektiv zu managen, neue Effizienz zu schaffen und die Performance zu optimieren. Vor dem Hintergrund zunehmenden mobilen Arbeitens können Teammanager auch virtuell mit ihren Mitarbeitern synchronisiert bleiben, Termine überwachen, Deadlines einhalten und Aufgaben schnell erledigen.

Wrike stellt den Nutzern vordefinierte Projektvorlagen und Anfrageformulare für einen konsistenten Standard und damit konsistente Ergebnisse zur Verfügung. Von der Planung bis zur Ausführung bietet Wrike die notwendige Transparenz, um Fortschritte zu überwachen, Probleme frühzeitig zu erkennen und flexibel darauf reagieren zu können. Darüber hinaus bietet es zusätzliche Möglichkeiten und Funktionen, die spezielle Arbeitsabläufe in Bereichen wie Marketing, Design, Produktentwicklung oder IT-Projektmanagement unterstützen.

Wrike vereint Arbeitsmanagement und führende Produktivitätsplattformen von Microsoft, Adobe und mehr als 400 Cloud- und On-Premise-Programmen. Mit der Integration von Wrike für Microsoft Teams können Projekte und Aufgaben innerhalb der Microsoft-Teams-Umgebung erstellt und verfolgt werden. Outlook-Benutzer können mit der Wrike-for-Outlook-Integration schnell Aufgabendetails in eine E-Mail einfügen, ohne Text kopieren und einfügen zu müssen. Durch die Unterstützung von Wrike für Adobe kann die Leistung von Kampagnen auf beispiellose Weise mit vorgefertigten Analyse-Dashboards, Integrationen und Automatisierungen geteilt und nachverfolgt werden.

Sicherheit war und ist eine der obersten Prioritäten der Wrike-Entwickler. Die Sicherheitsstrategie besteht aus einem ganzheitlichen Ansatz in fünf Schlüsselkategorien: physische Sicherheit (Geräte), Netzwerk, System, Anwendung und Nutzer. Die Abdeckung all dieser Aspekte sorgt für größtmögliche Sicherheit in den Unternehmen, in denen Wrike zum Einsatz kommt.

"Die Aufnahme von Wrike in das ACMP-Portfolio zeigt unser gemeinsames Engagement, einem globalen Publikum die vielseitigste Plattform für Collaborative Work Management zu bieten", sagt Aharon Wiener, VP of Business Development bei Wrike.

"Wrike ist eine großartige Ergänzung unseres Portfolios, da es Teams die Zusammenarbeit ermöglicht und ihnen die Flexibilität gibt, dies sowohl virtuell als auch vor Ort zu tun. In den letzten Monaten haben wir eine Vielzahl von Software für die Kreativbranche in den ACMP aufgenommen. Mit der Adobe Creative Cloud, Dropbox und Wrike können unsere Reseller und PaaS-Partner einen ganzheitlichen Software-Service für diese dynamischen Unternehmen anbieten, die an allen nutzerzentrierten Service-Angeboten interessiert sind", erklärt Gustavo Möller-Hergt, CEO der ALSO Holding AG (SIX: ALSN).

Direkter Link zur Medienmitteilung: https://www2.also.com/press/20200928de.pdf

Contact

For media inquiries:

Beate Flamm

Senior Vice President Communication
+49 151 61266047
beate.flamm@also.com