1. Back
#Corona

ALSO GV genehmigt Dividende. 2020 bislang Umsatzsteigerung von 11%. Jahresziel bestätigt.

Die ordentliche Generalversammlung der ALSO Gruppe (SIX: ALSN) genehmigte den Geschäftsbericht 2019 sowie alle Anträge des Verwaltungsrates und erteilte dessen Mitgliedern sowie der Konzernleitung die Entlastung. Weiter stimmten die Aktionäre der achten Dividendenerhöhung in Folge zu. Die Dividende von CHF 3.25 pro Aktie wird ab Montag, 30. März 2020 aus Reserven aus Ausland-Kapitaleinlagen ohne Abzug der schweizerischen Verrechnungssteuer ausgezahlt. Die Entscheidung der Dividendenerhöhung ist Beweis des Vertrauens der Aktionäre in die Stärke und Belastbarkeit des Unternehmens.

Die Mitglieder des Verwaltungsrates Peter Athanas, Walter P. J. Droege, Rudolf Marty, Frank Tanski, Ernest-W. Droege und Gustavo Möller-Hergt wurden für ein weiteres Amtsjahr bestätigt. Zudem wurde Herr Gustavo Möller-Hergt als Verwaltungsratspräsident wiedergewählt. Ernst & Young AG, Zürich, wurde als Revisionsstelle für das Geschäftsjahr 2020 gewählt.

Das Unternehmen ist sehr gut aufgestellt für die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen und Opportunitäten des Marktes. Die dafür bestimmenden Faktoren sind die klare Strategie und ihre konsequente Umsetzung, die motivierten Teams, das vielfältige Ökosystem, die guten Ergebnisse des Jahres 2019, die deutliche Verbesserung des Cashs und der Abschluss der revolvierenden Kreditlinie.

Bis 20.März 2020 verzeichnete ALSO ein Umsatzwachstum von 11 Prozent. Das Unternehmen bestätigt aus aktueller Sicht das Jahresziel für 2020. Gründe für diese Einschätzung sind:

  • die Wiederaufnahme der Produktion in China.
  • die vorliegenden Bestätigungen von Warenlieferungen für März und April.
  • ein höherer Bedarf an IT Hardware, Software und Services durch Home-Tätigkeiten wie Homeoffice oder Home School.
  • das ALSO Ökosystem, das eine breite und robuste Basis für unser Geschäft darstellt, mit unterschiedlichsten Kundengruppen, Ländern, Kanälen und Produktkategorien. Dadurch hat beispielsweise die Verlagerung von Umsätzen des Retails in Etail keine weitreichenden Auswirkungen.

Gustavo Möller-Hergt, Präsident des Verwaltungsrats und CEO der ALSO Holding AG, erklärt: «Seit Anfang Januar verfolgen wir intensiv die Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus. Ziel ist es, Kunden, Partner und Mitarbeiter zu schützen gleichzeitig Bestände und Lieferketten zu sichern, um unsere Kunden zu beliefern und die Prognose für 2020 zu erreichen. Die IT Branche erhält durch Corona einen weiteren Wachstumsschub. Darüber freuen wir uns, gleichzeitig wissen wir aber, dass die eigene Gesundheit und die der Familie, Zusammenhalt und gegenseitige Unterstützung ebenso wichtig sind. Deshalb haben wir neben internen Massnahmen auch ein Programm für unsere Reseller aufgestellt, um schnell und unbürokratisch zu helfen.»

Direkter Link zur Medienmitteilung: https://www2.also.com/press/20200324de.pdf

Contact

Your contact for all media inquiries:

Alexandre Müller

+41 43 2683232
investor-relations@also.com