1. Zurück

23.03.2017 - Osnabrück

SEAMCOM unterstützt Rettungsdienst der Feuerwehr Osnabrück

420 Trösterbärchen für den Osnabrücker Rettungsdienst

Auch dieses Jahr unterstützt SEAMCOM eine Aktion zur Unterstützung des lokalen Rettungsdienstes der Stadt Osnabrück.

Bereits seit einigen Jahren leistet Trösterbärchen Tommy in vielen deutschen Städten Rettungskräften Hilfe bei der Versorgung von verletzten oder kranken Kindern in Rettungsfahrzeugen. Seit Ende November 2016 ist die Aktion auch in der Friedensstadt angekommen: Knapp 60 Sponsoren aus der Stadt Osnabrück spendeten insgesamt 420 Kuscheltiere an den Rettungsdienst.

Gegen Tränen und Panik

Verletzungen bei Kindern gehen meistens mit Tränen und Panik einher. In solchen Situationen kann das Trösterbärchen den Kindern dabei helfen, Vertrauen zu den Rettungsdienstmitarbeitern aufzubauen. Außerdem vereinfacht das Spielzeug die Lokalisation von Schmerzen: „Die Kinder können zum Beispiel auf den Bauch des Bären zeigen, um den Sanitätern mitzuteilen, wo genau es wehtut“, so Detlef Ludwig, Abteilungsleiter Zentrale Aufgaben und Verwaltung bei der Feuerwehr Osnabrück. Bis jetzt haben bereits 40 der Plüschbärchen mit gelben Halstuch einen neuen Besitzer gefunden. Den Erfolg der Aktion beschreibt Heiko Schnitker, der bei der Feuerwehr als stellvertretender Amtsleiter für den Einsatzdienst zuständig ist: „Wir haben gute Erfahrungen mit Tommy gemacht. Er hilft den Kindern – und den Eltern – über den ersten Schock hinweg und ist für sie ein Rettungsanker.“ In den Fahrzeugen sind immer zwei Bärchen, die auf ihren Einsatz warten. Zum Nachfüllen befinden sich weitere auf der Rettungswache. Hygiene steht dabei an erster Stelle: Die Plüschtiere sind allesamt geprüft und einzeln verpackt.

Positives Feedback

An der Aktion beteiligen sich der Arbeiter-Samariter-Bund, die Firma Freier Krankentransport Brümmer, die Johanniter-Unfall-Hilfe, der Malteser-Hilfsdienst und die Berufsfeuerwehr Osnabrück. Organisiert wurde das Bärchenprojekt von der Verlagsgruppe KIM aus Detmold. Der Verlag gibt Bücher für Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter heraus, die sich vorwiegend mit Themen wie Brandschutz- und Verkehrserziehung beschäftigen. Sabine Gerhardts von der Verlagsgruppe berichtet über die Resonanz: „Wir bekommen viel positives Feedback, die Kinder hängen später sehr an ihrem Bären.“

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung vom 23.03.2017

Kontakt

Ihr Ansprechpartner für alle Medienanfragen:

Uwe Kleemann
+49 541 77064-8150
U.Kleemann@seamcom.de