12 Jahre, neue Location, starke Trends

Themenfokus CTV 2019

Hermann Hesse schreibt in einem seiner bekanntesten Gedichte „Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“. Von unserem Neustart in Düsseldorf kann man wohl dasselbe behaupten. Die CTV 2019 ist zwar bereits die zwölfte, doch mit dem Umzug haben wir dieses Jahr eine rundum optimierte Messe auf die Beine gestellt. Nur etwas mehr als 50 km trennen den bisherigen Veranstaltungsort – die Bochumer Jahrhunderthalle – und das Areal Böhler in Düsseldorf voneinander. 50 Kilometer, die uns mehr Platz und wesentlich flexiblere Möglichkeiten geben. Es wird aufregend, neu, anders und trotzdem bleiben wir uns mit der neuen Location treu. Das ist wohl der Zauber, von dem Hermann Hesse sprach – in unserem Fall für den Anfang in Düsseldorf.




Insgesamt präsentieren wir den Besuchern die folgenden brandaktuellen Fokusthemen, an denen die Branche derzeit nicht vorbeikommt.

Fast Facts

05.04.2019 | AREAL BÖHLER

Hansaallee 321,
40549 Düsseldorf

  • Fit for Fair:
    ab 07:00 Uhr
  • Messetag:
    09:00 - 18:30 Uhr
  • Vorfreude zur Messeparty:
    18:30 - 20:00 Uhr
  • Messeparty:
    ab 20:00 Uhr

JETZT ANMELDEN
Zum Hallenplan

Diese Themen erwarten Sie auf der CTV 2019:

Neue Security-Perspektive gefällig?
Schlüpfen Sie im Escape Room in die Hacker-Rolle!

So erfinderisch wie die Cyberkriminellen sind wir allemal! Wir lassen uns immer wieder Neues einfallen, damit Sie in keine IT-Sicherheitsfallen tappen. Auf der CTV zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Daten besser schützen und gleichzeitig Ihren Blickwinkel mit unserem ALSO Security Circle erweitern können. Das bewährte 360° Grad-Schutzkonzept ist nicht in einzelne Hersteller gesplittet, sondern klipp und klar nach Safety-Themen geordnet. So können wir exakt dort ansetzen, wo der „Sicherheitsschuh“ drückt und ganzheitliche Lösungen für Sie entwickeln.

Maßgeschneiderte IT-Sicherheit ist eine sehr individuelle Herausforderung, die Feingefühl verlangt. Darum gehen wir in unserem Themenhub in der ALSO Welt in die Vollen und sensibilisieren Sie für die Welt der Hacker. Wechseln Sie in unserem Escape Room für kurze Zeit auf die dunkle Seite und erleben als Cyberkrimineller, wie einfach es sein kann, wertvolle Daten zu erbeuten. Danach haben Sie ein ziemlich genaues Bild davon gewonnen, wo überall mögliche Schwachstellen liegen können – Sie werden überrascht sein. Fakt ist, dass der Mensch leider zu den größten Schwachstellen für die Cybersicherheit zählt. Unsere Experten geben Ihnen in einem Feedbackgespräch nützliche Tipps und Anregungen, Ihre IT-Security zu verbessern. Großes Thema dabei: Security Awareness in Unternehmen.

Und wo wir schon bei Aufmerksamkeit sind… Die neue DSGVO ist noch immer ein brandheißes Thema. Wir wollen wissen, wie es damit bei Ihnen nach fast einem Jahr aussieht? Unter dem Motto „Ein Jahr DSGVO, und jetzt?“ erwarten Sie aufschlussreiche Talks mit Rechtsanwältin Carola Sieling und unserem Konzernbeauftragten für Datenschutz Martin Quenkert.

In diesem Jahr und mit Blick auf 2020 werden wir uns in Sachen IT-Security allerdings auch noch um andere drängende Themen kümmern müssen. Aber, auch das bekommen wir gemeinsam in den Griff! Wir packen Sie zwar nicht in Luftpolsterfolie ein, sorgen aber dafür, dass Ihre Daten auch in Zukunft vollkommen sicher sind. Wir sehen uns am Stand!

Unendliche Weiten zum Anfassen: CTV meets IoT

Auf der CTV nehmen wir Sie mit auf die Reise zu den enormen Potenzialen, die das IoT für Ihr Business bereithält. Das Internet der Dinge wächst kontinuierlich und mit ihm die Anwendungsmöglichkeiten. Also, einfach mal die Nase in den IoT-Wind halten!

Unser Lösungsportfolio bietet die perfekte Basis, um intelligente „Dinge“ und Dienste in Ihre eigenen Businessprozesse einzubinden und daraus Services für Ihre Kunden abzuleiten. Die Steigerung von Produktivität und Rentabilität ist die logische Konsequenz. Darauf kann keiner in Zukunft verzichten, deshalb bringen wir Ihnen die etwas abstrakt anmutende Materie näher und stellen im Themenhub IoT ganz konkrete Lösungen vor.

IoT auf allen Ebenen

Im Prinzip gibt es keinen Businessbereich, in dem IoT nicht einsetzbar wäre. Die Anwendungsfälle verteilen sich bunt zwischen Industrie, Einzelhandel und sogar im zukunftsfähigen Städtemanagement. Ein besonders großer Mehrwert, den viele IoT-Lösungen bieten, ist in jedem Fall die Echtzeit-Kommunikation.

Das ist das Stichwort für unsere ALSO Visual Remote Guidance Solution. Mit Hilfe einer Datenbrille wird die Echtzeit-Zusammenarbeit zwischen entfernten Teams oder die Kommunikation zwischen Technikern und Experten ermöglicht. Dokumentenaustausch und industrielle Datenvisualisierung sind dabei nur zwei der vielfältigen Möglichkeiten dieser Lösung. Überzeugen Sie sich selbst!

Auch die Telekom mischt kräftig mit

Lernen Sie auch die Cloud of Things der Deutschen Telekom kennen – eine IoT Plattform, mit der Sie Ihre vernetzten Devices und Maschinen aus der Ferne überwachen, verwalten und steuern können. Einfacher könnte es kaum sein: Geräte anschließen oder aus unserem umfassenden Hardwarekatalog auswählen, die Cloud of Things Oberfläche nach Ihren Wünschen konfigurieren und im Nu einen Mehrwert aus den Daten Ihrer Maschinen generieren – wir unterstützen Sie gerne bei Ihrem Start.

Noch einfacher funktioniert der IoT Service Button der Deutschen Telekom, den wir Ihnen ebenfalls präsentieren. Dieser Button ermöglicht es, auf Knopfdruck von überall Abhol-, Wartungs-, und Lieferprozesse zu starten. Er ist für viele Use Cases einsetzbar: Am Produktionsband, auf der Baustelle, im technischen Service, im Labor und, und, und. Der Button ist bisher die einzige IoT-Anwendung ohne Implementierung mit intuitivem Self-Service.

Und das ist längst noch nicht alles, was Sie im IoT-Themenhub entdecken und erleben können. Wir beraten Sie gerne: Ihre Bedenken, Zweifel und Fragen zum Thema IoT sind bei uns genau an der richtigen Adresse!

Mit (Hoch-)Druck in Richtung Zukunft

Printing ist längst dem einfachen Ausdrucken entwachsen und Dokumenten-Scanner werden mit zunehmender Digitalisierung immer entscheidender für Geschäftsprozesse. Wichtige Bausteine wie Security, Managed Services oder die Finanzierung von High-End Geräten machen das Printing-Universum zu dem, was es ist: mächtig. Und zwar mächtiger, als Sie vielleicht denken.

Wenn Sie uns im Themenhub besuchen, werden Sie vielleicht eine Lösung für ein altbekanntes Problem finden. Sie kennen es sicher, viele Unternehmen bekommen eingehende Bestellungen im PDF-Format übermittelt und müssen diese dann manuell erfassen. Absolut zeitaufwendig und unnötig, denn das lässt sich auch vollautomatisch regeln. Was das angeht, zeigen wir Ihnen Neuheiten zu den Themen Scanning und Scanlösungen. Konkret geht es dabei zum Beispiel um Tools, die intelligentes Auslesen von Informationen aus Dokumenten und die Übergabe in Workflows oder Ordner ermöglichen. Einfach, sicher und vor allem schnell.

Auch der Großformatdruck mitsamt erforderlicher Software zur Verarbeitung wird den CTV-Besuchern explizit vorgestellt. Neu ist in diesem Zusammenhang, dass sich ALSO nicht „nur“ über die Hersteller präsentiert, sondern als herstellerübergreifendes Kompetenzcenter für Print & Supplies inklusive Managed Print Services, Scan & Solutions und Graphics in Erscheinung tritt.

Sie wissen noch nicht genau, welche Vorteile wir Ihnen mit unserem Center of Competence und den Managed Print Services bieten? An dieser Stelle verraten wir nur so viel: Sie sind zu keiner Zeit an einen Hersteller gebunden und genießen die volle Flexibilität. Wir passen unsere Services individuell an die Bedürfnisse Ihrer Kunden an. Den Rest können wir Ihnen gerne direkt am Stand näherbringen.

Wenn Sie im letzten Jahr auf der CTV waren, erinnern Sie sich sicher auch an unsere futuristischen 3D-Druck Outfits, in denen einige Models steckten. Das Thema begleitet uns in der ALSO Area auch in diesem Jahr. Viele Jahre war 3D-Druck – der Druck zum Anfassen – zu teuer und zu zeitaufwendig. Nun drängen neue, kostengünstige Lösungen in den Markt und machen die Modelle zukünftig erschwinglicher. Klingt nach einem perfekten Trendthema für die CTV!

Bye, bye Old School Business
Consumptional Business halt neue Trümpfe für Sie in der Hand

Das „Old School Business“, bei dem Reseller ihre Kunden noch mit Hard- und Software on premise versorgt haben, stirbt langsam aus. Der Grund schwebt sozusagen über uns: die Cloud. Reseller, die den Sprung in die Cloud wagen, liegen klar im Vorteil. Der Wettbewerb schläft nicht! Neue Systemhäuser, die sich ausschließlich auf Cloud- oder hybride Lösungen spezialisieren, sprießen nur so aus dem Boden. Wir haben da mal etwas vorbereitet, mit dem Sie die Nase vorn behalten.

Im Themenhub Consumptional Business finden Sie Lösungen zu Platform- (PaaS), Infrastructure-(IaaS), Software- (SaaS) sowie Workplace-as-a-Service (WaaS). Also alles, was Ihnen das Business erleichtert. Und da sich der Cloud-Trend kontinuierlich weiterentwickelt, tun wir das auch. Zum Thema WaaS präsentieren wir ein neues Tool: Der WaaS Konfigurator ist ein neues Self-Service Modul, das sich direkt in Ihre Reseller Website integrieren lässt. In der Anwendung lassen sich so komplette IT-Arbeitsplätze inklusive Hardware, Software, Managed Services und Finanzdienstleistungen zu einer festgelegten Monatsrate vermarkten. Aber das ist noch längst nicht alles, was das Tool so kann. Neugierig? Wir zeigen Ihnen gerne alle Benefits direkt am Stand.

Noch einen neuen Knüller halten wir für Sie bereit: unser neues Servicemodell IT Seat Management. Über eine Management-Oberfläche im ALSO CMP können alle Arbeitsplätze innerhalb eines Unternehmensnetzwerks – inklusive Hardware, Software, Cloud Services etc. – präzise verwaltet werden. Reseller und Partner können damit voll auf die Bedürfnisse ihrer Endkunden eingehen und ihnen optimal zur Seite stehen. Wir denken unsere Managed Services ständig weiter, damit Sie den heutigen und zukünftigen Anforderungen Ihrer Kunden immer einen Schritt voraus sind.

Falls Sie gerade das Gefühl haben, dass Ihre IT-Infrastruktur leicht angestaubt ist… Sprechen Sie uns gerne an. Wir entwickeln sogar individualisierte Cloud-basierte Lösungen. Schon Goethe wusste: Ein Problem zu lösen heißt, sich vom Problem zu lösen. Wir uns auf Ihren Besuch in der ALSO Welt und zeigen Ihnen, was wir draufhaben.

Robo-Action im Themenbereich AI

Die Bundesregierung lässt sich AI was kosten: Unglaubliche 500 Millionen Euro hat der Bundeshaushalt in diesem Jahr erstmalig für die Entwicklung von Artificial Intelligence (Künstlicher Intelligenz) bereitgestellt. Bis zum Jahr 2025 insgesamt rund 3 Milliarden Euro. Die Zeichen der Zeit wurden offensichtlich erkannt. Bei konkreten Plänen allerdings Fehlanzeige. Privat ist AI mit Siri, Alexa und Co. schon längst in unserem Alltag angekommen. Auch die unterschiedlichsten Businesssektoren setzen mittlerweile auf AI. Wir zeigen Ihnen eine ganze Handvoll Lösungen, aber zuerst sollten Sie in unserem Themenhub Künstliche Intelligenz einen ganz besonderen Gast kennenlernen:

Pepper! Der humanoide Roboter wird vor Ort zeigen, was seine „Spezies“ so kann und vor allem gelernt hat. Unterstützung bekommt er von Softwareunternehmen wie Humanizing Technologies, die ihre speziellen Lösungen anhand von Pepper in Aktion präsentieren.

Die Roboter Management Lösung „Pepper Intelligence Platform“ (PiP) richtet sich unter anderem an Branchen wie Einzelhandel, Finance oder Health Care. Die Humanizing Technologies Software macht den Einsatz von Robotern wie Pepper maximal flexibel. So können sie für die unterschiedlichsten Szenarien angepasst werden. Innerhalb der Plattform PiP stehen mehrere Apps zur Verfügung, darunter eine Social Happiness App für spielerische Interaktionen zwischen Mensch und Roboter, eine Receptionist App, die den Roboter zu einem freundlichen „Begrüßungskomitee“ macht und sogar eine Analytics App, um die vorhandenen Inhalte eigenständig zu optimieren.

Auch das Unternehmen Clever Guides wird Ihnen das Thema AI näherbringen und hat Aufgaben für Pepper entwickelt. CleverLeads ermöglicht es Unternehmen, wertvolle Leads zu generieren und Verkaufszahlen am POS oder auf Messen zu steigern. Durch die sensorischen Fähigkeiten, die Pepper hat, kann der Roboter dabei individuell auf unterschiedliche menschliche Verhaltensweisen und Stimmungen reagieren. Mit CleverAnalytics lässt sich das Vorgehen schließlich auswerten.

Hätten Sie gedacht, dass sich hinter dem Begriff Artificial Intelligence nicht nur Science-Fiction, sondern auch solch zukunftsweisende Anwendungsmöglichkeiten verbergen? Pepper freut sich schon auf Ihren Besuch!

ALSO Lifecycle Services

Lassen Sie sich unsere Lösungsangebote vorstellen

Neben dem umfangreichen, stets den aktuellen Markttrends angepassten Produkt- und Lösungs-Sortiment im ALSO B2B Marketplace, bietet ALSO seinen Resellern eine Vielfalt von ergänzenden Dienstleistungen an. Sie helfen dem Reseller zusätzliche Geschäfte bei seinen Kunden zu generieren oder auch neues Business anzugehen, für das er selbst keine Ressourcen oder Fachkompetenz hat.

ALSO Enterprise Services unterstützt beispielsweise mit bundesweitem Vor-Ort-Service und Service Desk 1st, 2nd oder 3rd Level, mit Leadgenerierung, Recruitment oder Personalüberlassung und im Bereich LuMIT mit technischen Zertifizierungs-Trainings. Ein weiteres Beispiel sind die ALSO Financial Services, die, neben bedarfsgerecht ausgestalteten Kreditlinien und Zahlungszielen, attraktive Angebote für Leasing, Warenkreditversicherungen und Bonitätsauskünfte anbieten.

Wenn es um das Thema Drucken und Managed Print Services geht, stehen die Tochterunternehmen ALSO MPS und druckerfachmann.de mit individuellen Lösungen parat. WebInStore sorgt für das professionelle Remarketing von Hardware und verfügt über eine zertifizierte Datenlöschung.