SanDisk Portal


Willkommen bei SanDisk

SanDisk Corporation (NASDAQ: SNDK), ein S&P 500 und Fortune 500 gelistetes Unternehmen, ist ein weltweit führender Hersteller von Flashspeicher-Lösungen. Seit mehr als 25 Jahren verändern die Ideen und innovativen Produkte von SanDisk die Elektronik-Industrie.

Heute sind SanDisk’s hochmoderne Lösungen ein wichtiger Teil der weltweit größten Datencenter und werden in modernen Smartphones, Tablets oder PCs eingesetzt. Das Produktportfolio umfasst SD-, microSD und CF-Karten, MP3-Player, USB-Flash-Laufwerke sowie Client- & Enterprise- SATA und SAS Solid State Drives (SSD).

Weitere Informationen finden Sie unter: www.sandisk.de/enterprise


Weitere Themen:


SanDisk Premier-Partnerprogramm

Auf dem heutigen stark umkämpften Sold State Drive (SSD) Markt, macht schon ein kleiner Wettbewerbsvorsprung einen großen Unterschied.

SanDisk baut die Unterstützung für den Business-Channel weiter aus, indem wir auf echte Partnerschaften setzen, die den Verkauf und die Empfehlung unserer Lösungen einfach gestalten.

Durch das Premier-Partnerprogramm können Business-Channel-Partner auf SanDisks führender Marktstellung aufbauen und ihren Verkaufserfolg mit SanDisk steigern.

Sie erhalten exklusiven Zugang zu Unternehmensprodukten und allen Tools, die erfolgreiche Partner benötigen um Marktchancen zu ergreifen und Kampagnen zur Nachfragegenerierung zu entwickeln

Je erfolgreicher Sie sind, desto größer die Prämie.

SanDisk vereinbart mit Ihnen Umsatzziele und bietet im Gegenzug großzügige Rabatte, wenn Sie diese Ziele erreichen.

Registieren Sie sich noch heute und profitieren sie von den vielen Vorteilen die Ihnen das Partnerprogramm bietet:

  • attraktive Umsatzrabatte
  • exklusiver Zugang zu Unternehmensprodukten
  • Unterstützung durch Verkaufs- und Marketingtools
  • regelmässige Newsletter
  • Nutzung des Premier Partner Programm Logos

Weitere Informationen unter: https://businesspartners.sandisk.de


Optimus™ SAS SSD Produktfamilie

Herausragende Performance für eine breite Palette an gemischten und schreibintensiven Anwendungen.

Hauptmerkmale:

  • 10-50 Direktschreibzugriffe / Tag
  • Fünf Jahre Garantie
  • Datenintegrität – UBER 1017
  • AES-256-bit-Verschlüsselung
  • TCG Enterprise-konform
  • FlashGuard™ – verlängert die Flash-Lebensdauer
  • DataGuard™ – verbessert die Datenintegrität
  • EverGuard™ – für zuverlässigen 24x7-Betrieb

Datasheet


CloudSpeed™ SATA SSD Produktfamilie

Kostengünstige Flash-Speicher für verschiedene Workloads mit exzellenter Performance, Speicherkapazität, Langlebigkeit und Zuverlässigkeit.

Hauptmerkmale:

  • Guardian Technology™-Plattform
  • Bis zu 5-mal längere Lebensdauer als Client-MLC-SSDs
  • Leistungsfähige Fehlerkorrektur und Fehlererkennung
  • Konsistente Performance über die gesamte garantierte Lebensdauer
  • Zusätzlicher Stromkreis für maximale Zuverlässigkeit
  • Datenpfadschutz
  • Datenfehlerwiederherstellung
  • Temperaturmanagement
  • AES-256-bit-Verschlüsselung
  • Umfassende S.M.A.R.T.-Attribute

Datasheet


SanDisk SATA X210 SSDs

Die SanDisk X210 SSD ist das neue High-End-Produkt von SanDisk für den Client-Computing-Markt. Die im 19 nm-Prozess gefertigten MLC-NAND-Flash-Speichermodule zeichnen sich durch hervorragende Performance, hohe Zuverlässigkeit und Stromeffizienz für moderne, leistungsfähige Mobilprodukte aus.

Hauptmerkmale:

  • SATA-Revision 3.1 6 Gb/s kompatibel
  • Rückwärts kompatibel mit SATA-Revision 2.0 3 Gb/s & SATA-Revision 1.0 1.5 Gb/s
  • ATA COMMAND-SET ACS-3
  • NCQ-Support bis zur QUEUE-Tiefe = 32Support für TRIM
  • Unterstützt S.M.A.R.T.-Funktion
  • Advanced-Flash-Management
  • Unterstützt Thermal Throttling
  • WINDOW S®-WHCK-zertifiziert

Datasheet


Client SATA X110 SSDs

Schnelle, energieeffiziente Speicherlösungen mit hervorragenden Leistungseigenschaften für Geschäftsanwendungen.

Hauptmerkmale:

  • 64 GB - 256 GB¹ Speicherkapazität
  • Sequenzielle Lese-/Schreibgeschwindigkeit bis 505 MB/s / 445 MB/s²

Datasheet

Was ist Was in Object Storage? Ein Leitfaden von A bis Z.

Jeder, der mit Enterprise Storage zu tun hat, hat schon einmal etwas von Object Storage gehört. Aber Hand auf’s Herz: wissen Sie, worum es sich dabei handelt, weshalb es das neueste „Buzz-Wort“ ist und was die Schlagwörter „Erasure Coding“ oder „Bit Rot“ bedeuten?

Das folgende Glossar behandelt die wichtigsten Begriffe und Abkürzungen im Bereich Object Storage. Von Erasure Coding bis Identifier Address enthält das Glossar hilfreiche Definitionen für all diejenigen, die ein Verständnis für Object Storage entwickeln wollen.

Für weiterführende Erklärungen klicken Sie auf den Link zu den jeweiligen Begriffen.

Active Archive Storage

Im Active Archive Storage sind die Referenzen oder „goldenen“ Kopien der Daten enthalten, die für aktuelle oder künftige Zugriffe benötigt werden; hier sind auch die Daten enthalten, die aus Compliance-Gründen aufbewahrt werden müssen, jedoch nicht die Zugriffsgeschwindigkeit benötigen, wie sie bei primären Storage-Lösungen der Enterprise-Klasse gegeben sind.

Details

Bit Rot

Bit Rot ist die unerkannte Verfälschung von magnetischem Storage, ein Prozess, bei dem einzelne Datenbits durch Entmagnetisierung, physischen Zerfall oder andere Schäden an den Medien verloren gehen und durch den die gesamten Daten dann nicht mehr lesbar sind.

Details

Cloud Storage

Cloud Storage ist ein Storage-Modell, bei dem sich logische Datenpools über eine Vielzahl von physischen Storage-Systemen und mögliche Lokationen verteilen, um den Datennutzern ununterbrochenen, einfachen Zugang zu ihren Daten über ein Standard-API-Set von nahezu jedem Standort aus zu bieten. Das Storage kann dabei über eine Public Cloud (mit geteiltem Hosting), eine Private Cloud (eigenes Cloud Hosting oder Onsite Hosting) oder eine Hybrid Cloud, also eine Kombination aus beiden, erfolgen.

Details

Durability

Durability bezieht sich auf die Langlebigkeit von Daten bzw. die Wahrscheinlichkeit, gewünschte Daten erfolgreich (wieder) aufzurufen (siehe Bit Rot). Daten-Durabilität wird im Allgemeinen durch Methoden der Datenüberprüfung wie BitDynamics™ oder ähnliche Produkte, die den Storage-Inhalt überprüfen, erreicht.

Details

Erasure Coding

Erasure Coding ist ein Datenschutz-Verfahren, das Daten in “Shards” aufteilt (in Fragmente oder Symbole), die mit Parität kodiert (redundante Daten) und dann auf bzw. an verschiedenen Storage-Medien und Lokationen gespeichert werden.

Details

Fifteen Nines

Fifteen Nines (Fünfzehn Neunen) bezeichnet die Wahrscheinlichkeit von 99,9999999999999 %, dass ein Ereignis eintritt. Eine Datenlanglebigkeit von fünfzehn Neuen geht davon aus, dass nur 1 von 10 Billionen Datenleseversuchen scheitert.

Details

Geo-Spreading

Geo-Spreading bezeichnet die Verteilung von Daten auf verschiedene physische Storage-Systeme an verschiedenen geografischen Standorten, wobei die Verteilung durch Technologien wie BitSpread® erfolgt, um die ununterbrochene Verfügbarkeit im Falle eines Rechenzentrumsausfalls sicherzustellen.

Details

Hierarchy-free

Hierarchie-Freiheit bezieht sich auf die Abwesenheit einer Verzeichnisstruktur oder einer anderen Parent-Child-Struktur; hierdurch ist die flache Beziehungsstruktur zwischen den Daten-Objekten in einem objektbasierten System gekennzeichnet, was wiederum eine extreme Skalierbarkeit ermöglicht.

Details

Identifier Address

Identifier Address heißt, dass einem Objekt eine globale und eindeutige Adresse zugewiesen wird, die ermöglicht, dass dieses, ohne die physische Lokation der Daten zu kennen, innerhalb eines Objektspeichers gefunden werden kann.

Details

JPEG Friendly

JPEG-friendly ist ein Storage-Ansatz, der Bilder oder andere Medien-Daten wie ein einzelnes Objekt behandelt, das einfach indiziert und typischerweise aus einem Objektspeicher aufgerufen werden kann.

Details

Key Management

bezeichnet die Verwahrung von und den Umgang mit Sicherheitsschlüsseln, mit denen Daten verschlüsselt oder gesperrt werden, um den unberechtigten Zugriff innerhalb einer geteilten Rechenzentrumsinfrastruktur zu verhindern. Typischerweise wird dies mit einer in ein Storage-System eingebetteten Key Management-Software oder durch externe Key Management-Systeme bewerkstelligt.

Large-scale

Large-scale bezieht sich auf große Installationen, wie sie sich üblicherweise in großen Unternehmen oder bei gewerblichen Service Providern finden. Im Hinblick auf das Storage bedeutet dies, dass es sich um Datenmengen handelt, die im Bereich von zehn, hundert oder mehr Petabyte liegen.

Details

Metadata

Metadaten sind Daten, die Informationen über andere Daten bereitstellen. Im Kontext von OBS (Object Based Storage) heißt das, dass diese mit einem Objekt zusammenhängende, beschreibende Information die Fähigkeit zur Indizierung und zum Aufruf von Informationen auf Grundlage von inhaltlichen Merkmalen vergrößert.

Details

Namespace

Namespace ist die Sammlung der Objekte, die in einem Object Storage enthalten sind. Namespaces können sich über mehrere physische Storage-Systeme und Lokationen erstrecken, funktionieren aber als ein einheitliches Konstrukt, in dem alle Objekte abgelegt sind.

Details

Objects

Ein Objekt ist eine singuläre Einheit, ähnlich einer Datei, in der die Daten enthalten sind, die in einem OBS-System gespeichert werden.

Details

Protection

Protection bezeichnet den Schutz vor Datenverlusten bzw. vor dem Unvermögen, bei Bedarf auf die Daten zugreifen zu können. Zu den üblichen Datenschutz-Mechanismen innerhalb von OBS zählen Erasure Coding und Geo-Spreading.

Details

Query Analytics

bezeichnet die Fähigkeit, Daten infolge einer Abfrage oder Frage zu analysieren. Die Verfügbarkeit von Daten in großem Umfang erlaubt effektivere Abfragen, weil mehr Daten für die Analyse herangezogen werden können, was in der Regel die Ergebnisse verbessert.

Representational State Transfer (REST/ReST) APIs

ist ein Architekturansatz für vernetze Anwendungen, die server- und storage-übergreifend interoperabel sein müssen; in der Regel erfolgt die Vernetzung über das HTTP-Protokoll. REST ist ein zustandsloses Kommunikationsprotokoll für Client-Server-Beziehungen, das im Cache zwischengespeichert werden kann.

Sharding

Sharding ist die Aufsplittung der Objekte in kleinere Teile („Shards“/Fragmente) , aus denen das ursprüngliche Objekt später rekonstruiert werden kann. In einer OBS-Umgebung wird auf jedes Shard Erasure Coding angewendet, welches dann so verteilt wie möglich in physischen Storage-Systemen gespeichert wird, um die Daten gegen jeglichen Komponentenausfall an einem bestimmten Ort zu schützen.

Details

Tape Consolidation

Unter Tape Consolidation versteht man die Rationalisierung mehrerer Backup-Prozesse und/oder Kopien von Daten in eine einzige Kopie. Mit der Installation einer Active Archive Storage- Lösung kann ein Unternehmen sowohl die Speicherungszeiträume von Onsite-Backups als auch die Zahl von Offsite-Backups reduzieren, was zu Betriebskostenersparnissen führt.

Details

Unstructured Data

Unstrukturierte Daten sind Daten, die keinem vordefinierten Modell oder einer formalisierten Struktur folgen, wie es etwa innerhalb einer tabellenorientierten Datenbank der Fall ist. Typische unstrukturierte Daten sind Office-Dateien, maschinell generierte Log-Dateien, Bilder, Audio-, Video- und andere Multimedia-Inhalte wie Webseiten usw.

Details

Volume of Data

Das Datenvolumen wächst dramatisch an. Die International Data Corporation (IDC) schätzt, dass bereits 2020 mehr als 44 Zettabyte (44 Milliarden Terabyte) gespeichert sein werden.

Details

Web-scale

Web-scale beschreibt einen Computing-Architektur-Ansatz, der früher von sehr großen Umgebungen, wie etwa in Rechenzentren von Unternehmen (oder noch größeren Verbünden), ausging, heute jedoch die Skalierbarkeit bei großen Cloud Service Providern, wenn nicht gar eine den gesamten Planeten umfassende Skalierbarkeit bezeichnet.

Details

X100

ist die integrierte Object Storage-Lösung auf Basis der ActiveScale™-Produktfamilie von Western Digital, die bis zu 52 Petabyte innerhalb eines einzigen Namespace unterbringen kann.

Details

Yottabyte

entspricht einer Septillion Bytes: eine unvorstellbare Menge an Daten. Das IDC schätzt, dass 2020 weltweit 44 Zettabyte* Daten gespeichert sein werden, was 0,044 Yottabyte entspricht.

Zeta Architecture

ist eine high-level Enterprise-Architektur für den Umgang mit Big Data, die bemüht ist, wirtschaftliche Prozesse zu vereinfachen und einen skalierbaren Weg zu weisen, wie Daten schnell in ein betriebliches Umfeld integriert werden können.

*Quelle: IDC, The Digital Universe of Opportunities Study, 2014